Anmeldung Projekt Chance

An alle YB-Fans mit bestehendem Stadionverbot

Ab sofort und bis am 28. Juli 2024 läuft die Bewerbungsphase des Integrationsprojekts «Chance». Das Projekt «Chance» gibt YB-Fans mit Stadionverbot die Möglichkeit, auf Bewährung wieder Heimspiele zu besuchen.

Alle YB-Fans mit bestehendem Stadionverbot können einen Antrag an die Fanarbeit Bern für eine Aufnahme in das Projekt «Chance» stellen. Aus rechtlichen Gründen sind Personen mit einem laufenden Rayonverbot (Gesamtschweizerisch oder Kanton Bern) von der Teilnahme ausgeschlossen.

Bei ausserkantonalen Rayonverboten oder Unklarheiten empfehlen wir, uns zu kontaktieren.

Bitte schreibt uns im Antrag, neben den persönlichen Angaben (mit Foto) den Grund des Stadionverbots und vor allem eure Motivation ins Projekt aufgenommen zu werden.

Die Frist für den Antrag läuft bis am 28. Juli 2024. Bitte für den Antrag gemäss der Checkliste Bewerbung Chance vorgehen. Ein Gremium bestehend aus Fanvertretenden und der Fanarbeit Bern prüft den Antrag. Die Fanarbeit Bern und der BSC YB führen anschliessend ein persönliches Bewerbungs-Gespräch. Fanarbeit Bern und der BSC YB entscheiden dann über die Teilnahme am Projekt. Hinweis: Für die Abklärung zur Projektteilnahme werden allenfalls Informationen bei der Polizei eingeholt. Die Teilnehmenden erklären sich bei einer Bewerbung mit diesem Vorgehen einverstanden. Bei Unklarheiten und Fragen zur Teilnahme oder zur Bewerbung steht die Fanarbeit gerne zur Verfügung.

Reglement Chance
Checkliste Bewerbung Chance

Antrag bis am 28. Juli 2024 per E-Mail oder Post an:

Fanarbeit Bern
Beundenfeldstrasse 13
3013 Bern

info@fanarbeit-bern.ch

Extrazüge nach Genf

Servette FC – BSC YB, 20.05.2024
18.00 Uhr, Stade de Genève

Die SBB stellt uns am Pfingstmontag, 20.05.24 zwei Extrazüge zur Verfügung. Der Zug auf Gleis 50 ist für Allesfahrer:innen und Mitglieder der Dachverbände gss und OKBE bestimmt.
Der Zug auf Gleis 49 ist für Personen bestimmt, welche nicht regelmässig Auswärts fahren.

Beide Züge fahren kurz nacheinander ab.

Hinfahrt
Bern ab: 14.40 Uhr
Genève Stade an: 17.13 Uhr

Rückfahrt
Genève Stade ab: 20:22 Uhr
Bern an: 22.46 Uhr

Zugtickets
29.- resp. 58.-
GA, Kindertageskarten, Junior-Karte etc. wie immer gültig. EasyRide / FAIRTIQ werden nicht als gültige Fahrkarte akzeptiert!

Matchtickets
Es sind noch Tickets für den Nebensektor erhältlich. Die beiden Sektoren sind miteinander verbunden. Die übrigen Tickets werden von der Fanarbeit in den Extrazügen verkauft. Die Tickets kosten CHF 25.- ermässigt (AHV, IV, Studi, U18) und CHF 30.- Vollpreis. Die Tickets im Extrazug können ausschliesslich in BAR bezahlt werden. Passende Beträge werden begrüsst.

Ragazzi Berna
Es findet eine Ragazzi Auswärtsfahrt statt. Informationen zum Projekt gibt es hier.

Allgemeines
Mit dem Einsteigen in den Extrazug wird die Auswärtsfahrtenregelung akzeptiert. Weitere Informationen zu den Auswärtsfahrten findet ihr in diesem Dokument.

Bei Fragen steht euch die Fanarbeit wie immer gerne zur Verfügung.

Bärble: 079 820 70 69
Adi: 076 438 73 60
Luke: 079 617 75 82
Lasse: 077 448 36 63

Personelle Veränderungen im Vorstand und im Team der Fanarbeit Bern

An der Mitgliederversammlung des Trägervereins der Fanarbeit Bern, die am 17.04.2024 stattfand, übergab Alexandra Herren ihr Amt als Co-Präsidentin an ihren Nachfolger Daniel Bühlmann. Die Fanarbeit Bern dankt Alexandra Herren für ihren unermüdlichen Einsatz für die Belange der sozioprofessionellen Fanarbeit am Standort Bern. Nach rund 7 Jahren als Fanarbeiterin «an der Front» und nun 5 ½ Jahren auf strategischer Ebene als Co-Präsidentin, wird Alexandra Herren der Fanarbeit Bern als ausgewiesene Fachexpertin im Vorstand des Trägervereins weiterhin zur Verfügung stehen.


Die Fanarbeit Bern schätzt sich glücklich, mit Daniel Bühlmann einen fachlich wie menschlich ebenbürtigen Nachfolger gefunden zu haben. Daniel Bühlmann war selbst Teil der YB-Fankurve, ehe er 6 Jahre lang als Fanverantwortlicher des BSC Young Boys amtete. Mit seiner jetzigen beruflichen Tätigkeit als Schulleiter bringt Daniel Bühlmann nebst Führungserfahrung, auch ein pädagogisches Knowhow mit.
Neben den Veränderungen im Vorstand, kommt es auch im Team der Fanarbeit Bern zu personellen Wechseln. Lukas Meier hat 2007 als erster Fanarbeiter in Bern gestartet und übernahm 2018 die Stellenleitung. Er hat sich entschieden seine Tätigkeit in diesem Bereich nach 17 Jahren zu beenden. Mit Lukas Meier verliert die Fanarbeit Bern einen Pionier und ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der sozioprofessionellen Fanarbeit in der Schweiz. Für die stets höchst professionelle Arbeit und seinen grossen Einsatz für die Fans des BSC Young Boys, bedankt sich die Fanarbeit Bern herzlich. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir Lukas Meier alles Gute. Die Stellenleitung wird ab August 2024 Adrian Werren übernehmen.

Neuer Fanarbeiter
Die freie Stelle als Fanarbeiter konnte ebenfalls bereits besetzt werden. Wir freuen uns, mit Lars Ulmann ein in der Fanszene des BSC YB seit langem aktives und bekanntes Gesicht für die Fanarbeit gewonnen zu haben. Lars Ulmann hat am 01.Mai 2024 eine 45%-Stelle angetreten. «Lasse» wie ihn alle nennen, ist 32 Jahre alt, stammt aus dem Emmental und ist gelernter Gestalter Werbetechnik EFZ. Daneben sammelte er bereits Erfahrungen im sozialen Bereich. Im Kinderhaus Gingko in Bern absolvierte er ein einjähriges Praktikum. Wir freuen uns, mit Lars Ulmann einen Kenner der Fanszene des BSC YB im Team zu haben und wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit.

Neuer Fanarbeiter: Lars „Lasse“ Ulmann
Neu im Co-Präsidium: Daniel Bühlmann